Ortsverein Vellmar

In der Nacht am 21.07.2015 um 2:05 Uhr wurden Teileinheiten des Betreuungszuges zur Unterstützung eines Gefahrguteinsatzes der Feuerwehren in Lohfelden alarmiert.

Nach einer kurzen Rücksprache mit dem Zugführer rückten 5 Vellmarer Einsatzkräfte zunächst nach Fuldatal-Ihringshausen und dann nach Lohfelden aus. 

Dort galt es 80 Feuerwehrleute zu Verpflegen und parallel die sanitätsdienstliche Betreuung sicherzustellen. 

Gegen 8 Uhr war der Einsatz für alle Einsatzkräfte des DRK beendet. 

Am Sonntag, 07.06.2015 endete der diesjährige Hessentag in Hofgeismar mit dem Abschlusskonzert von Herbert Grönemeyer. Die gesamten 10 Tage des Hessentages wurden durch die drei großen Hilfsorganisationen DRK, Johanniter und ASB gemeinschaftlich sanitäts- und rettungsdienstlich betreut.
Wir als DRK in Vellmar haben an fast allen Tagen dort sanitätsdienstlich mit Helferinnen und Helfern unterstützt. Insgesamt waren aus dem DRK Ortsverein Vellmar an diesen 10 Tagen 16 unterschiedliche Helferinnen und Helfer in unterschiedlichen Einsatzbereichen tätig. Insgesamt wurden durch unsere Einsatzkräfte allein 335 Stunden ehrenamtlich erbracht um das Event Hessentag zu unterstützen und den Besucherinnen und Besuchern ein sicheres Gefühl zu ermöglichen.

Einsatz mit der Feuerwehr Stadt Vellmar in der Nacht vom 18. April auf Sonntag 19.04.2015

Es brannte an einer Biogasanlage in der Feldgemarkung zwischen Simmershausen und Vellmar. 
3 Einsatzkräfte des DRK Vellmar befanden sich vor Ort.
Es brannte ein Förderband für die Zulieferung der Anlage. Das Feuer wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Stadt Vellmar rasch gelöscht. Unsere Einsatzkräfte stellten die sanitätsdienstliche Versorgung sicher. Neben der Feuerwehr und dem DRK Vellmar waren noch Kräfte der Landes- und Kriminalpolizei sowie ein RTW des DRK aus Vellmar vor Ort.

 Einsatz des 2. Betreuungszuges des DRK KV Kassel-Land e.V. 

Großbrand in Niestetal-Sandershausen

Gegen 19:45 alarmierte die Leitstelle Kassel der Feuerwehr Kassel die Einheiten des 2. Betreuungszuges zum Einsatz nach Niestetal-Sandershausen. 
Dort brannte ein großer Gewerbekomplex in u.a. in unmittelbarer Nähe zu zwei 200.000 Liter Öltanks. 
Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Kassel und Südniedersachsen waren mit über 250 Einsatzkräften dort im Einsatz. 
Ein Wohngebäude mit ca. 40 Bewohnern musste evakuiert werden, ein Teil der Bewohner wurde übergangsweise in der Jugendburg Sensenstein untergebracht. 

Fuldatal, 14. April 2015/Li

Für die gute Sache Unterwegs

Deutsches Rotes Kreuz startet Unterstützungsaktion

Der Kreisverband Kassel-Land des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) bittet im Altkreis Kassel die Bevölkerung, Fördermitglied zu werden. Ab 11.04.2015 in Vellmar.

„Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen Sie die wichtige ehrenamtliche Arbeit unseres Rotkreuzverbandes“, so Carsten Nottbohm, Kreisvorsitzender beim DRK.

 Es werden dringend Geldmittel benötigt, um Menschen in Not besser helfen zu können, führt Nottbohm weiter aus.

„Auch bei uns in der Region wird durch die Hilfe der Fördermitglieder diese Arbeit erst möglich. Der geleistete Beitrag kommt ausschließlich der gemeinnützigen Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort im Ortsverein zugute.“

Daher sind seit dem 07. April 2015 junge und engagierte Studenten im Kreisgebiet unterwegs. Sie sind als Beauftragte des DRK zu erkennen können sich ausweisen. Die freundlichen Studenten besuchen von Montag bis Samstag von 10-21 Uhr alle Haushalte in Vellmar und informieren die Menschen über die DRK-Arbeit vor Ort und bitten um eine Unterstützung als Fördermitglied.

Besonders weist der DRK-Verband darauf hin, dass diese Mitarbeiter keine Bargeldspenden annehmen. Alle neuen Unterstützer sind in Vellmar herzlich willkommen und können als Dankeschön kostenlos einen Erste-Hilfe-Kurs im DRK-Kreisverband Kassel-Land besuchen.

 

Unsere Aufnahme zeigt:

Fredi Klüppel (Vorsitzender) im Kreise der Bereitschaft des DRK-Ortsvereins Vellmar mit den beauftragten Mitarbeitern

(Bericht u. Foto DRK)

Am Samstag den 07.02.2015 sowie Donnerstag 12.02. und Freitag 13.02.2015 betreute der DRK Ortsverein Vellmar die Karnevalsveranstaltungen des Vellmarer Karnevalsvereins sanitätsdienstlich. An allen Abenden waren mindestens 2 Helferinnen und Helfer bei den gut besuchten Veranstaltungen im Einsatz um ggf. schnelle Hilfe leisten zu können. Wie es aber auch an solchen Feiertagen sein sollte, waren es ruhige Dienste für unsere Einsatzkräfte und ein Eingreifen auf Grund eines Notfalles während der Veranstaltungen nicht nötig. 

Erstmals in diesem Jahr wurde auf die Bitte des Karnevalsvereins ein Fahrdienst zum Seniorenkarneval eingerichtet und u.a. durch das Vellmarer DRK angeboten. So konnten auch die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sonst eventuell nicht mehr in der Lage sind eigenständig eine solche Veranstaltung zu besuchen einen netten und gelungenen Nachmittag in der Mehrzweckhalle in Frommershausen verbringen. 

In der Silvesternacht gegen 02:20 Uhr alarmierte die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Kassel den 2. Betreuungszug des Landkreises Kassel zur Unterstützung der bei einem Großbrand in Lohfelden eingesetzten Feuerwehren. Auch die Funkalarmempfänger der Vellmarer DRK Helfer gaben Alarm, stellt doch der OV Vellmar das Zugtruppfahrzeug und die Besatzung für dieses Fahrzeug.

Am letzten offiziellen Dienstabend vor dem Jahreswechsel fand am Mittwoch ein Ausbildungsdienst zum Thema " Rechte & Pflichten bei Sondersignalfahrten" statt. Als Referent stand uns freundlicherweise T. Vogler, Mitarbeiter der städtischen Ordnungsbehörde und Fahrlehrer zur Verfügung. Der Ausbildungsdienst war erfreulicherweise wieder sehr gut besucht, 15 Helferinnen und Helfer hörten einen qualifizierten und kurzweiligen Vortrag und beteiligten sich aktiv mit vielen Fragen zu diesem Thema. Wir danken T. Vogler für seinen Vortrag und die Bereitschaft diesen Unterricht zu halten.