Ortsverein Vellmar

 Einsatz des 2. Betreuungszuges des DRK KV Kassel-Land e.V. 

Großbrand in Niestetal-Sandershausen

Gegen 19:45 alarmierte die Leitstelle Kassel der Feuerwehr Kassel die Einheiten des 2. Betreuungszuges zum Einsatz nach Niestetal-Sandershausen. 
Dort brannte ein großer Gewerbekomplex in u.a. in unmittelbarer Nähe zu zwei 200.000 Liter Öltanks. 
Feuerwehren aus dem gesamten Landkreis Kassel und Südniedersachsen waren mit über 250 Einsatzkräften dort im Einsatz. 
Ein Wohngebäude mit ca. 40 Bewohnern musste evakuiert werden, ein Teil der Bewohner wurde übergangsweise in der Jugendburg Sensenstein untergebracht. 


 

Der DRK Ortsverein Vellmar stellt das Führungsfahrzeug sowie einen Teil des Personals für den Einsatzzug. Nach Rücksprache mit dem verantwortlichen Zugführer rückten nach kurzer Zeit 6 Vellmarer DRK-Einsatzkräfte Richtung Niestetal aus. Auch die weiteren Teileinheiten des Zuges fuhren direkt die Einsatzstelle an. 

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle wurde nach einer kurzen Lageeinweisung durch die TEL (Technische Einsatzleitung) des Landkreises Kassel zunächst unter Führung des DRK OV Vellmar damit begonnen die Betreuung und Verpflegung von ca. 250 Einsatzkräften vorzubereiten. 
Parallel war auf Grund der bereits einsetzenden Dämmerung die erste und wichtigste Aufgabe für die Gruppe Technik & Sicherheit des Zuges das Ausleuchten der Einsatzstelle in Kooperation mit den Feuerwehren. 
Der Bereich Betreuung & Verpflegung an der Einsatzstelle wurde als eigener Einsatzabschnitt in die Führungsstruktur integriert und die Abschnittsleitung über den ELW 1 des DRK Vellmar geführt. 

Die weiteren Einsatzkräfte des Zuges bereiteten eine Verpflegungsstelle vor, ein Zelt wurde aufgebaut, Tische und Bänke aufgestellt. 
Der Eigentümer des in unmittelbarer Nähe befindlichen EDEKA-Marktes öffnete extra für die Einsatzkräfte sein Geschäft und schaffte so die Möglichkeit, alles Nötige für die Verpflegung der Einsatzkräfte schnell und unbürokratisch zu besorgen. Hierfür an dieser Stelle vielen Dank. 

Die Kameraden des DRK OV Niestetal hatten als Teil des Zuges bereits für den ersten Bedarf ca. 60 Portionen Verpflegung und Getränke vorbereitet. So konnten nach ca. 20 Minuten die ersten Einsatzkräfte etwas zu Essen und zu trinken erhalten. Parallel wurde in der Unterkunft des DRK Niestetal die Warmverpflegung zubereitet. 

Auch die sanitätsdienstliche Betreuung wurde durch den Zug sichergestellt. 

Weiterhin wurden die auf dem Sensenstein untergebrachten Bewohner des geräumten Hauses, darunter zwei Säuglinge, mit allem versorgt was notwendig ist. Darunter auch Babynahrung, Windeln und Hygieneartikel. 

Nach dem im Einsatzverlauf klar wurde, das der Einsatz noch bis mindestens 6 Uhr Morgens dauern wird, wurde damit begonnen das Frühstück für die dann noch an der Einsatzstelle befindlichen Einsatzkräfte zu planen und eine Ablösestrategie für das Personal zu entwickeln. 

Hier wurden zunächst weitere, frische Einsatzkräfte an die Einsatzstelle herangeführt. Auch 5 neue Vellmarer DRKler trafen ein um die bereits einige Stunden im Einsatz befindlichen Kräfte auszulösen. 

Auch der 1. Betreuungszug des DRK KV Kassel-Wolfhagen wurde alarmiert um die kontinuierliche und nahtlose Versorgung sicherzustellen. 

Gegen 2:30 Uhr war der Einsatz für die Kräfte des DRK Vellmar beendet und man verließ die Einsatzstelle in Richtung Heimat. 

Der DRK Ortsverein Vellmar war mit insgesamt 11 ausschließlich ehrenamtlichen Einsatzkräften an diesem Einsatz beteiligt. Wir bedanken uns bei allen unseren Helferinnen und Helfern für diesen außergewöhnlichen Einsatz und die hervorragende Arbeit vor Ort. 
Auch allen Kameraden des DRK und den Feuerwehren vielen Dank für die gute und professionelle Zusammenarbeit. 

Im Zuge dieses Einsatzes konnte auch unser neues Einsatzfahrzeug seine Praxistauglichkeit unter Beweis stellen und tat dies ebenfalls hervorragend. Hier auch noch mal vielen Dank an alle Berater und Unterstützer. Sie sehen, das Ihre Hilfe und Unterstützung direkt vor Ort den Menschen unserer Region zu Gute kommt. 

Ihr DRK Ortsverein Vellmar